Eiffelturm

Eiffelturm

Genießen Sie die atemberaubende Aussicht vom Wahrzeichen von Paris. Ein Guide versorgt Sie dabei mit interessanten Informationen zum Eiffelturm. Wer sich für einen Besuch der Spitze entschließt, kann Gustav-Eiffels Büro besuchen.

Das berühmteste Bauwerk Frankreichs erkunden

324 Meter erhebt sich der stählerne Turm in den Himmel. Der Ingenieur Gustav Eiffel konstruierte das Pariser Wahrzeichen für den 100sten Jahrestag der Französischen Revolution. Mit dem Ende der Bauarbeiten im Jahr 1889 wurde der Turm zum höchsten Gebäude der Welt. Diesen Titel rang ihm erst 1930 das Crysler Building in New York ab. Auf den ersten zwei Ebenen des Eiffelturms können Sie Souvenirshops, Cafés und Restaurants besuchen. Beim Betreten der dritten Etage ist es möglich, entweder in einem Salon zu verweilen oder auf der Aussichtsplattform die weite Sicht zu genießen.

Kontroversen um das architektonische Meisterwerk

Vor der Fertigstellung des Eiffelturmes gab es zahlreiche Proteste und Widerstand in der Bevölkerung. Dieser sah den Turm als einen riesigen Stahlkoloss, der die ansehnliche Pariser Architektur überragte und ihr die Schönheit nahm. Diese Proteste legten sich schon bald nach der Beendigung der Bauarbeiten. Heute besuchen mehr als 7 Millionen Touristen pro Jahr das Bauwerk und es ist zum Wahrzeichen der Stadt geworden, das in Filmen, Büchern und der Kunst mit Paris verbunden wird.